Samstag, 3. Dezember 2016

freedom crochet

How does that sound: "freedom crochet". Kind of hippie feeling, right?

Wie klingt das: "freedom crochet"? Ein bisschen wie "Häkeln für die Freiheit" à la Hippie Zeit, oder?


Samstag, 19. November 2016

November... no-thoughts


No-thoughts, no-thing,
going beyond the veil, 
dive deep into no-boundaries,
totally relax into the All.

* * *

Samstag, 12. November 2016

Ladies Night… & Aura Soma..


Yesterday was the 11th of the 11th month
Gestern war der 11. 11.!!  



Meine Freundin Susanne, die ich aus meiner langjährigen Aura Soma Ausbildung kenne, lud mich ein auf den Ladies Night am 11. 11. in ihrem spirituellen Laden und Zentrum Relexa in Ingolstadt. Ein kostbarer Juwel in Mitten einer Industrie-Landschaft.

Im Foto oben rechts seht Ihr das Regal mit den Aura Soma Flaschen.

* * *
My dear friend Susanne whom I know from my longtherm training in Aura Soma Colour & Light Consulting, invited me on the 11th of Novembre to her spiritual centre Relexa in Ingolstadt. A precious gem amidst an industrial landscape.

In the photo on the right you can see the shelf with the Aura Soma bottles.



Although I was there also to promote my creative designs like clothing, painting… but that which attracted me on the very first moment as I entered the room was the shelf with all the Colours & Light. I felt like as drawn to it and I stood there as if been called.
 All started with Aura Soma.
What will the evening bring?
* * *
Obwohl ich dort hingekommen bin, um u.a. meine kreativen Designs wie Kleider oder Malerei zu promoten, zog mich das Regal mit all den Farben und Licht wie magisch an, und ich stand davor wie wenn ich gerufen wurde. 
Alles begann mit Aura Soma.
Was wird der Abend bringen?

Freitag, 4. November 2016

Color Chart or: Millions shades of Colors!

Heute geht es um die Basics in der Malerei.
Und zwar geht es um das Mischen von (Mal-)Farben.
* * *
Today's post is THE BASICS in painting.
It's about learning how to blend the colours/paints.


Freitag, 28. Oktober 2016

Tassel - oder Quaste - Ohrringe

Wie wäre es Mal richtig opulent, kräftige Farben, feminin und doch voller Leidenschaft.
* * *
How about being opulent, daring, trying vibrant colours, being feminine, and passionate at the same time.




Freitag, 21. Oktober 2016

Lotus

Winter is… not yet.
Aber herbstlich schon!
Wenn im Frühling, Sommer Blumen vom Balkon oder Garten unsere Wohnung geschmückt haben, so gibt es in den kühleren Tagen trotzdem Farbtupfer… aus Papier!

* * *

Winter is… not yet,
But autumn is certainly at the door!
While flowers of my balcony or garden embellished our home in spring and summer, we still enjoy colors in the chilly days… in form of paper flowers.


As a blogger or anyone who is posting on internet, one does think quite a lot about the background, or how to present the object. In this case I remembered one of my paintings, and how well do the painting and the lotus flower match!

* * *
Als blogger oder überhaupt, wenn man im Internet etwas posten will, macht man sich immer Gedanken wegen Hintergrund, bzw. wie das Objekt präsentiert werden soll. In diesem Fall habe ich mich an eines meiner gemalten Bilder erinnert. Und wie gut das Bild und die Blume zusammen passen!


Unten die Anleitung für die Blume, die ich auf Pinterest gefunden habe. Ihr seid willkommen, meinem Pinnwand "Paperlove" zu folgen.

Tutorial on flower is down below. I found the instruction on Pinterest. You are welcome to follow my board "Paperlove"

Samstag, 15. Oktober 2016

Fancy Nails

Diese Woche war viel los, deshalb stelle ich euch kleinere Projekte vor.
Klein, aber Ohhoo! 
Denn diese Fingernägel sieht man nicht aller Tage.

* * *

This week I was busy. Therefore this post will be about some smaller projects.
Small, but awesome anyway!
Since you don't see these fancy nails everyday.


I guess every girl/woman has some bottles of nail polish that stand somewhere in the dark corner, totally neglected, because, ughh! the colour just wasn't that dream shade.
And since I love to paint, like on everything (fabric, upcycling plastic bottles), and with every medium you can think of, I thought by myself, why not paint with nail polish.

* * *

Ich wette, jede Frau/Mädchen hat irgendwo ganz hinten im Regal ein paar Fläschchen Nagellack, bereits in Vergessen geraten, weil, ughh! Die Farbe war doch nicht so der Hit.
Da ich es liebe zu malen, und zwar auf alles (Mögliche), z.B. Plastik Behälter, oder Stoffe, und mit jedem möglichen Medium, da dachte ich, hm, mit denen könnte ich immer noch malen.


1.) Für den Pointilismus einfach Farben nebeneinander, übereinander tupfen;
2.) Für die Galaxy Violett, Dunkelblau und ein Hauch dunkleres Pink nebeneinander auftragen, mit Weiss Sterne malen;
3.) Für Farb-Verlauf, auch Ombre genannt, Nagellack auf Make-up Schwämmchen streichen, auf weiss lackierten Fingernägeln leicht aufdrücken, eventuell wiederholen.
4.) Für den Leoparden-Look farbige Punkte verteilen, mit einem anderen Nagellack sie umranden.

* * *

1.) For pointilism (known from Impressionism) just apply colour dots side by side, and over.
2.) For the galaxy apply violet, dark blue and a dash of dark pink, side by side. Paint the stars with White.
3.) For Ombre Look apply your nail polish on a small make-up sponge, roll it over your white nails, repeat, until satisfied with the colour.
4.) For the leopard look make some dots, and the paint some "C"s around them.



5.) If you love the Ocean like me, apply turquoise as base, apply white, dark blue, again white as stripes on you nails, and then use a tooth-pick to marble the colours.
* * *
5.) Und wenn du wie ich Ozean liebst, dann trage Türkis als Grundlage auf, dann Streifen aus Weiss, Dunkelblau, Weiss, und nimm einen Zahnstocher, um darauf zu marmorieren.



That's it for today! It's week-end, so plenty time to try out and having fun!

Freitag, 7. Oktober 2016

Irish Crochet

Vielleicht erinnern manche von euch noch an dieses wunderschöne Shirt. Leider platzte mein Traum vom Stoff-Mix, also Stoff mit Gehäkeltem gemischt, da das Waschen sich als unmöglich erwies. 
* * *
Maybe some of you still remember this marvellous shirt I made months ago. Sadly, my dream of combining various fabrics shattered, as this piece is not washable.



But the designer in me never gives up. The flowers being quite cute and re-usable. And meanwhile I am ready for my next challenge: the irish crochet.
* * *
Aber die Designerin in mir gibt niemals auf, wo doch die Blumen so süß sind und wieder verwendbar. Außerdem bin ich nun bereit für meine nächste Herausforderung: irisches Häkeln.

Die Blumen habe ich an die Stuhllehne geheftet, damit ich sehe, wo ich noch was haben möchte.

I tacked the flowers on the back of my chair to see, what elements I needed.


So for irish crochet you make some elements, derived mostly from the nature, so like flowers, leaves etc. And then you kind of make a net around and pick the elements up by and by. Essential for keep your design, you need to make a pattern of your chair back or clothes or whatever the final form will be, and tack the elements firmly on it.
* * *
Für das irische Häkeln braucht man ein paar größere Elemente, die traditionell der Natur nachempfunden sind, wie Blätter, Blumen etc. Und dann wird eine Art Nest drum herum gehäkelt, wobei die Elemente nach und nach aufgenommen werden. Um dein Design beizubehalten, ist es ein Muss, einen Schnitt von deiner Stuhllehne, oder Kleidungsstück oder was auch immer die Form sein soll, zu machen und die Elemente darauf zu heften.



Und als es fertig gehäkelt ist, habe ich das Ganze auf die Stuhllehne geheftet und zum Teil angenäht, dass es nicht verrutscht oder zu sehr hängt. 

After finishing the crocheting, I tacked the piece on my chair back and sewed parts of it, so it doesn't slip out of place or hang too loose.

Voilà


P.S. For patterns you can write a comment, or follow my pinterest board "crochet & knitting"
P.S. Wenn du Blumenmuster möchtest, schreib in den Kommentar, oder folge mir auf pinterest "crochet & knitting".

Freitag, 30. September 2016

Art Déco inspired Make-over

Angefangen hat es mit dem (geerbten) Shirt, das mir zu breit oder schlabberig war- 
was natürlich überhaupt nicht geht, wenn frau eher an "schick", "anmutig" etc. denkt.
 Und dann habe ich beim Aufräumen gesehen: angefallene Stoffreste!

* * *
It all started out with that shirt that was way too sloppy for me -
certainly a no-go, when all I can think of is "chic", "graceful" etc.
And then on the other hand, I had a handful fabric remnants from sewing.