Foto - Atelier









Lange Zeit dachte ich, ich würde mit meiner Kamera die Welt entdecken. 

Jetzt weiß ich, dass die Bilder von mir erzählen. 







Jede meiner kreativen Arbeit beginnt mit Faszination, Entdeckungsdrang, und dem Drang zum... Spielen! Dem Drang, etwas "wissen zu wollen".

Ein innerer Impuls, out of nowhere, und dann sehe ich, ah, interessant, vielleicht dahin, oder so... und schon beginnt etwas, wo der Verstand völlig zurücktritt und alles dem kreativen Fluss überlassen wird. Es ist ein unbeschreibliches, wunderschönes Gefühl, wenn man so eins wird mit dem, was man tut.

So wie die Kinder völlig versunken ihre Sandburg bauen, wie Pierre Bonnard (1867 - 1947) eines gemalt hatte (L'enfant au pâté de sable). 

Mein Lieblingsbild ist jedoch Le ballon von Félix Vallotton (1865-1925), auf dem ein Kind, fasziniert von einem roten Luftballon, ihm mit ausgestreckten Armen nachläuft. Weit weit in der Ferne, auf der anderen Seite des Bildes, zwei Erwachsenen, die sich unterhalten. Symbolisch verlässt das Kind das Bekannte, das Vertraute, einzig seinem eigenen Impuls, seiner Freude folgend, bewegt es sich ins Unbekannte. 


Egal, was dich fasziniert, fange damit an. 


Viel Mut und Freude wünscht euch

Qing